reflections

Titel:

Tagebuch eines Skandals

Gesehen als:

Kino (04/2007)

Darsteller:

Judie Dench, Cate Blanchett

Regie:

wer weiß das schon so genau

FSK:

12

Wertung:

Hermann

Pfui, wie fies die Frauen sind! Schön ist das nicht und nett auch nicht. Erzähl mir keiner was von Frauensolidarität. Jetzt habe ich das durchschaut! Das ist alles nur Vorbereitung für Erpressung oder sonst was fieses. Das habe ich von der Judie Dench gelernt. Die ist nämlich eine alte Lehrerin und erpresst die Cate Blanchett. Die ist nämlich eine junge Lehrerin und hat eine Affäre mit einem Schüler. Das ist ein bisschen dumm von ihr. Der Schüler ist fünfzehn. Das ist auch irgendwie fies, finde ich. Jedenfalls erpresst die Judie dann die Cate, weil sie so einsam ist. Die Cate soll nämlich ihre Freundin werden. Weil doch die Katze gestorben ist. Dabei war sie am Anfang so nett. Die Judi meine ich. Die Katze war von Anfang an etwas kränklich. Aber super gespielt haben die beiden und spannend ist es bis zum Schluss.

Fazit:

Vorsicht, wenn Frauen freundlich sind. Ansonsten besser nur mit Frauen gucken, sonst kriegen die Männer noch spitz, dass bei uns auch nicht alles Gold ist was glänzt. ;-))



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung